Mit Klick auf "Akzeptieren" wird der Speicherung von Cookies auf diesem Gerät zugestimmt. Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis auf dieser Webseite zu bieten. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.
Success Stories
5 Min.

NAFDO x anny - Online Beratungstermine leicht und einfach buchbar machen

Veröffentlicht
November 17, 2022
Buchungsübersicht der Angebote von NAFDO
Autor
Jacqueline Güth - Growth Marketing Manager, anny GmbH - Blog anny
Jacqueline Güth
Growth Marketing Manager, anny GmbH
Melde dich zu unserem Newsletter an
Danke! Du erhältst in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung.
Hoppla! Da ist etwas schief gelaufen.
Indem du unseren Newsletter abonnierst, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und erklärst dich damit einverstanden, regelmäßige Updates von anny zu erhalten.
Teile diesen Beitrag

NAFDO berät Unternehmen jeglicher Größe bei der Umstellung ihrer papierbasierten Arbeitsabläufe hin zu digitalen Arbeitsprozessen und helfen damit den Unternehmen ihre Interne- und Externe Unternehmenskommunikation sowie Datenablage klarer und zeitsparender zu gestalten. Kurzum, sorgen sie für Digitale Magie.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du dich einmal kurz vorstellen könntest.

Mein Name ist André Nünninghoff. Ich bin der Gründer von NAFDO. Das steht für „Not Another Fucking Digital Opportunity“. Ich unterstütze mit meinem Team kleine und mittelständische Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung.

Wofür nutzt du anny und welches Angebot machst du mit anny buchbar?

Wir haben mit anny die Beratung vereinfacht für uns. Das heißt, der Kunde kann auf der Webseite selbstständig einen Beratungstermin buchen und wir sprechen darüber, wie es weitergehen soll. Es gibt auch Leute, die nur kurzfristig und schnell bei kleinen Dingen Hilfe brauchen. Da haben wir den „Quick Check“ und da ist dann auch ein Preisschild dran. Das ist sehr charmant für uns, denn da weiß der Kunde, was ihn erwartet. Einmal kostenlos sowie kostenpflichtig.

Terminbuchung über Buchungssystem anny

Wie würdest du denn jemandem, der anny noch nicht kennt, erklären, was anny überhaupt ist?

Ich würde erklären, dass anny wahnsinnig viel Zeit und Verwaltungsaufwand spart. Unternehmen haben Opportunitätskosten, die sogenannten EDA-Kosten. Jemand muss ans Telefon gehen, jemand muss eine E-Mail schreiben, es müssen Termine gemacht werden und dann hat man No-Shows. Oder nehmen wir das klassische E-Mail-Ping-Pong „Kannst du heute? Kannst du morgen? Wann kannst du überhaupt?“. So suche ich mir direkt einen passenden Termin aus, weil es für mich passt.

anny übernimmt danach die Eintragung in den Google oder den Outlook Kalender. Der Termin ist drin und geblockt. Das vereinfacht uns und den Kunden das Leben und man kriegt eine Erinnerung, damit du den Termin auch nicht vergisst.

Was unterscheidet anny von anderen Tools?

Wir sind klassisch, angefangen mit Calendly, aber es passte dann nicht ganz mit dem Datenschutz. Ich könnte dir jetzt bestimmt 20 andere Tools nennen, die wir mal nebenbei ausprobiert haben. Am Ende machen sie alles simpler, sie zeigen einen Kalender an, aber das ist nicht alles. Danach kommt ja noch die Kommunikation mit dem Kunden und vielleicht eine Rechnungsstellung. Dann gehen einige nicht mit Microsoft Teams, andere gehen wieder nicht mit Google und das heißt Kraut und Rüben. Wir haben uns für unsere eigenen Kunden auch durch experimentiert, um aussagekräftig zu sagen, was geht und was nicht.

Du hast jetzt schon öfter die Rechnungsstellung genannt. Gibt es noch weitere Funktionen, die dir direkt einfallen, wenn du an anny denkst?

Ja klar, spannend finde ich die Ressourcen-Übersicht. Wir bieten einen flexiblen Arbeitsplatz im Büro und da war anny mit seiner Flexibilität ausschlaggebend während Corona. An der Stelle konnten wir sogar alles zusammen abbilden und das war sehr angenehm.

Also nutzt ihr anny auch für euer Office Management?

Wir hatten es genutzt, aber es war nicht mehr nötig an der Stelle. Es ist aber nur deaktiviert, weil es erarbeitet worden ist. Ein Kunde, den wir beraten haben, der macht damit internes Equipment. Die haben sehr viel Video Ausrüstung, die genutzt wird.

Ich habe festgestellt, wenn anny irgendwelche neuen Features raushaut, hat sich vorher jemand darüber Gedanken gemacht, wie man diese nutzt und es gibt immer gute Beispiele dafür.  Das Beispiel für das Desk Sharing habe ich zum Beispiel bei euch im Blog gefunden.

Hast du das Gefühl, manche Leute haben vielleicht Angst davor, sich in so eine Software einzuarbeiten? War es für dich leicht, sich in anny einzuarbeiten?

Die ganzen Tools sind immer so gut, bis man mehr als zwei Leute hat, die eine Gruppe bilden und sich nicht mehr richtig absprechen. Dann hast du häufig Kraut und Rüben, denn nehmen wir mal an, die Kamera ist an Pink Panther verliehen worden, aber der hat sie vor vier Wochen zurückgegeben und vergessen das einzutragen.

Mit so einem Tool wie anny, zwingt man die Leute dazu, einen Prozess zu leben und zu tun und zu machen.

Wie intuitiv ist anny für dich?

Das Schöne daran ist, man tastet sich da durch. Und wenn mal etwas nicht geht, dann ist der Support da. Während du bei anderen Tools auch mal 72 Stunden wartest, bis dahin das Problem wahrscheinlich schon selbst gelöst hast, kriegst du hier sehr zügig eine Rückantwort oder sogar das Angebot: „Lass uns kurz telefonieren, dann gehen wir das zusammen durch.“ Da habe ich wieder gedacht, da soll nur mal einer sagen „Servicewüste Deutschland“, es geht auch anders.

Wie läuft das ab, wenn ich bei dir auf der Seite einen Termin gebucht habe?

Den hast du im besten Fall über anny gebucht und dann läuft der eigentliche Prozess durch. Nehmen wir einfach mal die kostenlose Erstberatung. Da haben wir noch einige Fragen in anny, zum Beispiel wo wir uns treffen oder in welcher Software du lebst?

Meistens wird dann ein Video Termin vereinbart, wo man mit mehreren Entscheidern zusammen am Tisch sitzt.

Dann kommt die E-Mail Bestätigung mit der Möglichkeit, das direkt in den eigenen Kalender einzutragen. Danach kommt vorher immer eine schöne Erinnerung, die eingestellt ist: „Klicke bitte in 15 Minuten hier. Wir freuen uns auf dich“.

Wie viel Aufwand ist es für dich, deine Buchungen mit anny zu verwalten?

Zusammengefasst, kein Aufwand. Das ist alles erstellt, es läuft, es ist immer online. Ich muss jetzt nicht immer am Telefon sitzen und warten, dass mich jemand anruft.

Einen Tipp, den ich mitgeben kann: Man sollte auf jeden Fall seinen Arbeitskalender entsprechend sauber halten und auch blocken. Wenn ich also einen privaten Termin habe, dann sollte ich den auch in meinen Arbeitskalender einbuchen. Damit du nicht beim Zahnarzt im Wartezimmer sitzt und gerade ein Kunde einen Termin gebucht hat. Das muss man einfach lernen.

Sehr guter Tipp! Wie empfindest du denn die Zusammenarbeit mit dem Team von anny und was schätzt du daran?

Ich bin immer überrascht von dem Service, weil viele sagen „Servicewüste Deutschland“. Das Team anny ist echt Service vom feinsten. Ich finde auch die Blogartikel wahnsinnig spannend. So bin ich in eigenem Interesse und Recherche auf das Equipment und Sharing gekommen. Da ist immer wieder ein bisschen Platz für Inspiration.

Wir bedanken uns für das aufschlussreiche Gespräch und die großartige Zusammenarbeit mit NAFDO.

Starte jetzt im kostenlosen Account &
beginne deinen neuen Buchungsworkflow

Erhöhe die Auslastung deiner Ressourcen
Automatisiere operativen Aufwand
Steigere die Zufriedenheit bei Kunden und im Team
Tagesansicht des Kalenders im Adminbereich des anny Buchungssystems inkl. aller Buchungen