Mit Klick auf "Akzeptieren" wird der Speicherung von Cookies auf diesem Gerät zugestimmt. Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis auf dieser Webseite zu bieten. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.
Manage
2 Min.

Moderne Arbeitsorganisation: Die Kombination von Desk Sharing & Arbeitszeiterfassung

Veröffentlicht
September 30, 2022
Festhalten der Zeit zur modernen Arbeitsorganisation
Autor
Jacqueline Güth - Growth Marketing Manager, anny GmbH - Blog anny
Jacqueline Güth
Growth Marketing Manager, anny GmbH
Melde dich zu unserem Newsletter an
Danke! Du erhältst in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung.
Hoppla! Da ist etwas schief gelaufen.
Indem du unseren Newsletter abonnierst, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und erklärst dich damit einverstanden, regelmäßige Updates von anny zu erhalten.
Teile diesen Beitrag

Die Debatte um die Erfassung der Arbeitszeit scheint durch die jüngst aufgekommenen Diskussionen neu, in Wahrheit wurde aber bereits im Jahr 1994 das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) erlassen. Dieses gibt Arbeitgebern bundesweit Regelungen vor, um Mitarbeitende zu schützen. Darin werden Höchstarbeitszeiten, Pausenzeiten und vieles mehr geregelt. Bisher mussten dadurch jedoch lediglich Mehrarbeit und Sonntagsarbeit dokumentiert werden, nicht so die gesamte Arbeitszeit.

Urteil zur Pflicht der Arbeitszeiterfassung

Am 13. September 2022 fällte das Bundesarbeitsgericht (BAG) das Urteil, eine Pflicht zur systematischen Erfassung der gesamten Arbeitszeit einzuführen.

Das Urteil soll bei den Arbeitnehmer*innen für mehr Arbeitsschutz sorgen und jene schützen, die ansonsten viele unbezahlte Überstunden leisten. Der Europäische Gerichtshof begründet dies mit der europäischen Grundrechtecharta und dem Grundrecht der Arbeitnehmer*innen als wichtigen sozialpolitischen Grundsatz.

Zurück zur Stechuhr?

Insbesondere junge Unternehmen wehren sich gegen dieses Urteil, da sie sich dadurch in ihrer Flexibilität und Agilität eingeschränkt fühlen. Es erinnere sie an Zeiten, in denen man mit der Stechuhr oder Stempelkarte die Arbeitszeit aufzeichnete. Sie prognostizieren das Ende der Vertrauensarbeit, des Homeoffices und des New Work Lifestyles. Dass modernisierte Arbeitsprozesse jedoch nicht allein von der Arbeitszeiterfassung abhängig sind, zeigt sich spätestens im Beispiel Desk Sharing und moderne Raumverwaltung.

New Work Büros müssen jetzt von ihrer Agilität Gebrauch machen und sehen, wie sie die Arbeitszeiterfassung ganz einfach wieder in den digitalen Alltag integrieren können. Dies könnte zum Beispiel durch ein Modell funktionieren, bei dem Desk Sharing und Zeiterfassung kombiniert werden. Die Mitarbeitenden planen dabei ihre Woche und buchen sich ihren Schreibtisch im Büro oder im Coworking-Space. Dabei können sie über dasselbe System automatisch ihre Arbeitszeit erfassen.

Wir bleiben in der Zukunft!

Mit anny ist dies einfach möglich. Wir unterstützen Unternehmen in der Digitalisierung ihrer Büroräume und richten in wenigen Schritten gemeinsam Desk Sharing und moderne Raumverwaltung ein.

Du möchtest das Ganze für dein Unternehmen ausprobieren? Dann buche einen unverbindlichen Termin und lasse dir erklären, wie du in deinem Büro ganz einfach Desk Sharing und Arbeitszeiterfassung kombinieren kannst.

Starte jetzt im kostenlosen Account &
beginne deinen neuen Buchungsworkflow

Erhöhe die Auslastung deiner Ressourcen
Automatisiere operativen Aufwand
Steigere die Zufriedenheit bei Kunden und im Team
Tagesansicht des Kalenders im Adminbereich des anny Buchungssystems inkl. aller Buchungen