Mit Klick auf "Akzeptieren" wird der Speicherung von Cookies auf diesem Gerät zugestimmt. Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis auf dieser Webseite zu bieten. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.
Leitfäden
5 Min.

5 Schritte zur Datensicherung

Veröffentlicht
March 31, 2021
Brennende Festplatte - Visualisierung der Wichtigkeit einer Datensicherung
Autor
Adriaan Wind - Head of DevOps & Co-Founder, anny GmbH - Blog anny
Adriaan Wind
Head of DevOps & Co-Founder, anny GmbH
Melde dich zu unserem Newsletter an
Danke! Du erhältst in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung.
Hoppla! Da ist etwas schief gelaufen.
Indem du unseren Newsletter abonnierst, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu und erklärst dich damit einverstanden, regelmäßige Updates von anny zu erhalten.
Teile diesen Beitrag

Regelmäßige Backups sind wichtig, dies hat nicht nur zuletzt der Brand in Europas größten Rechenzentrums in Straßburg gezeigt. Aus diesem Grund schauen wir uns heute zum Tag des Backups an, was zu beachten ist und wie wir bei anny für die Sicherheit der Daten unserer zahlreichen Kunden sorgen.

Aber von Anfang an, was ist eigentlich ein Backup?

Ein Backup ist eine Sicherungskopie, welche es erlaubt, bei einem Datenverlust, die verlorenen Daten wieder herzustellen. Ziemlich praktisch bei einem totalen Systemausfall. Backups sind essenziell, denn wer möchte riskieren, wichtige Daten, wie die Buchungen seiner Kunden zu verlieren? Doch bei Backups gibt es viele Punkte zu beachten. Wann ist also der richtige Tag, um sich damit zu beschäftigen? Genau: heute!

1. Art des Backups

Befasst man sich das erste Mal mit dem Thema Backup, so wird einem recht früh die Wahl zwischen Vollsicherung oder einer inkrementellen Sicherung gegeben.

Bei der Vollsicherung werden jedes Mal alle zu sichernden Daten komplett gesichert, so dass jedes Backup voneinander unabhängig ist. Dies nimmt zwar viel Speicherplatz ein, sorgt aber für eine maximale Qualität des Backups.

Bei einer inkrementellen Sicherung werden bei einer Sicherung nicht alle Daten jedes Mal komplett gesichert, sondern immer nur die Änderungen im Vergleich zur Datensicherung davor. Hierbei wird auf eine aufeinander folgende Kette von Backups gesetzt. Der Vorteil: die Backups nehmen weniger Speicherplatz ein. Ein großes Problem entsteht jedoch, wenn ein Glied der Backupkette verloren geht oder defekt ist. Es können Daten verloren gehen, die nur in einem der Backups enthalten gewesen sind.Wir bei anny setzen immer auf eine Vollsicherung, um eine bestmögliche Qualität des Backups zu haben.

2. Häufigkeit des Backups und Speicherdauer

Auch das beste Backup bringt einem wenig, wenn dieses nicht regelmäßig durchgeführt wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Daten regelmäßig zu sichern. Was bedeutet regelmäßig? Dazu gibt es keine eindeutige Antwort, denn der Zeitabstand sollte an die zu sichernden Daten angepasst werden. So müssen sich Daten, die sich nur wöchentlich ändern, nicht jede Stunde gesichert werden.Neben der Häufigkeit des Backups ist auch die Speicherdauer ein entscheidender Punkt, um im Ernstfall verlorene Daten wieder einzuspielen. Oft bemerkt man nämlich erst später, dass Daten verloren gegangen sind. Backups sollten daher lange genug aufbewahrt werden.Und wie läuft das in einem Unternehmen wie anny? Wir führen jede Stunde eine komplette Sicherung der Daten unserer Systeme durch. Diese stündlichen Backups werden dabei mindestens 30 Tage redundant gespeichert - wöchentliche und monatliche Backups sogar noch länger.

3. Kopien und räumliche Trennung

Wenn wir noch einmal auf den Vorfall in Straßburg zurückkommen, stellt man schnell fest, dass es sich empfiehlt:

  1. Backups nicht unbedingt im gleichen Gebäude oder Rechenzentrum aufzubewahren wie das System, welches gesichert wird.
  2. Mehrere Kopien eines Backups anzufertigen und diese auch räumlich voneinander zu trennen, sodass im Fall der Fälle, immer noch ein Backup zur Verfügung steht.

Unser System wird in einem der modernsten Rechenzentren in Frankfurt am Main gehostet. Jedes unserer Backups wird dabei einmal in Frankfurt am Main (bei einem anderen Anbieter) gespeichert, sowie noch einmal in Süddeutschland. Somit haben wir einerseits eine quantitative Redundanz gegeben, als auch eine geografische Trennung durch die über 100 Kilometer entfernten Standorte. Somit können wir eine bestmögliche Datensicherheit gewähren.

4. Verschlüsselung der Backups

Im Idealfall enthalten Backups alle wichtigen Daten, die zur Wiederherstellung des Systems nötig sind und sind somit genauso zu schützen wie die des eigentlichen Systems. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Backups immer verschlüsselt abgelegt werden, denn auch diese enthalten personenbezogene Daten. Aus diesem Grund sind unsere Backups an beiden Standorten verschlüsselt gesichert auf noch einmal verschlüsselten Festplatten, sodass die Daten wirklich (!) sicher sind.

Um aber nicht zu weit im Thema Datenschutz auszuholen, verweisen wir auf diesen Artikel. Dort beschreiben wir, welche Maßnahmen wir bei anny für den Datenschutz ergreifen.

5. Wiederherstellbarkeit

Das beste Sicherungskonzept bringen wenig, wenn sich aus den Backups keine Daten wieder herstellen lassen. Das sollte daher regelmäßig überprüft werden, um sich vor unschönen Überraschungen zu bewahren. Wir bei anny überprüfen diese Wiederherstellbarkeit jeweils regelmäßig automatisch, als auch händisch.

Fazit: Gar nicht so unwichtig

Wir haben festgestellt, dass Backups doch ein etwas größeres Thema sind, als man vielleicht denken mag und für ein gutes Backup einige Punkte zu beachten sind. Umso wichtiger ist es aber, diese Thematik nicht unter den Teppich  zu kehren und auch privat regelmäßige Backups anzufertigen, um wertvolle Erinnerungen nicht zu verlieren.

Mit all unseren Maßnahmen, die wir für Backups ergreifen, können wir ruhigen Gewissens auf den Moment warten, in dem unsere Server einmal abbrennen und gleichzeitig dabei hoffen, dass dies nie passieren wird.

Datensicherung - brennende Festplatte

Starte jetzt im kostenlosen Account &
beginne deinen neuen Buchungsworkflow

Erhöhe die Auslastung deiner Ressourcen
Automatisiere operativen Aufwand
Steigere die Zufriedenheit bei Kunden und im Team
Tagesansicht des Kalenders im Adminbereich des anny Buchungssystems inkl. aller Buchungen